Dr. med. Michael Igel MBA
  • Arzneimittel-Therapie
  • Toxikologie
  • Labor
  • Gutachten
  • Pflegenetzwerk Bonn & Region
  • Präventivmedizin
  • Naturheilverfahren
  • Krankheiten

 

Bildschirmfoto 2012-12-23 um 21.54.27

Privat-Dozent Dr. med. habil. Michael Igel, MBA

Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie

Facharzt für Klinische Pharmakologie

Arzt für Naturheilverfahren

Univ.-Master of Business Administration - Health Care Management

Herr Priv.-Doz. Dr. Igel war bis zum Jahr 2005 stellv. Direktor der Abteilung für Klinische Pharmakologie der Medizinischen Klinik des Universitäts-Klinikums Bonn. Im Jahr 2006 erfolgte die Praxis-Niederlassung als Facharzt am Münsterplatz 23 in Bonn und die Gründung des Gutachten-Institut MIGEL.

Von der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn wurde ihm in 2004 die Habilitation und Lehrerlaubnis für die Fächer "klinische Pharmakologie und Toxikologie" erteilt.

Von der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth wurde ihm in 2008 der Univ.-Master-Titel in Gesundheitsökonomie / Health Care Management verliehen.

Am Universitäts-Klinikum Bonn nimmt Herr Priv.-Doz. Dr. Igel die Lehrtätigkeit wahr und so besteht ein aktuelles Wissen über moderne Therapiestandards und Evidenz-basierte Medizin.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen der Praxisgemeinschaft Bonner Ärzte und den Chefärzten des Universitätsklinikums und der Bonner Lehrkrankenhäuser haben Sie Zugang zu allen medizinischen Verfahren, mit denen Erkrankungen frühzeitig erkannt und nach aktuellem Wissen behandelt werden können.

 

Aktuelles

  • 24 Aug
    Warnung bei Diclofenac (z.B. Voltaren / Generika)
    Rote-Hand-Brief zu Diclofenac: Neue Kontraindikationen und Warnhinweise nach europaweiter Überprüfung der kardiovaskulären Sicherheit. Diclofenac ist ein weit verbreitetes nichtsteroidales Antirheumatikum (NSAR) zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen und Entzündungen.   Die derzeit…
  • 18 Jun
    Coronavirus: grippeartige Symptome & Todesfälle
    Die WHO schätzt die neuen Infektionen mit Coronavirus als eine weltweite Gefahr ein. Der SARS-Erreger und die neuen mit ihm verwandten Coronaviren (MERS-CoV) lösen grippeähnliche Symptome aus und können zu Nierenversagen und…
  • 30 Apr
    Neue Medikamente bei Alkoholerkrankung: Nalmefen & Ondansetron
    Das Arzneimittel Selincro® mit dem Wirkstoff Nalmefen wurde von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zur Zulassung für den europäischen Markt empfohlen, das Arzneimittel Zofran® mit dem Wirkstoff Ondansetron ist schon aus…
Alle News Beiträge